Galluras Ethnographisches Museum

Dies ist das erste ethnographische Museum der Gallura und zeigt getreulich, wie der typische Alltag der Familien von Bauern, Hirten und Handwerkern Galluras in der Vergangenheit war. Das Museum, mit seinen Granitwänden an der Hauptstraße des Dorfes, sieht wie ein klassisches Haus in Hochgallura (Alta Gallura) am Ende des 1700 aus. Im Inneren befinden sich mehr als 5000 Gegenstände vom Ende 1400 bis zur ersten Hälfte 1900, die sorgfältig nach wissenschaftlichen Kriterien und Logik, wie Dokumente und Zeugenaussagen der Traditionen des Ortes bewiesen, ausgewählt und ausgewiesen worden sind. Die Besonderheit ist, dass nichts von dem, was dieses Museum enthält, statisch ist: Die Besucher sind in der Tat durch Sehen, Riechen und Hören so betroffen, dass diese Objekte fast zum Leben erweckt werden. Das wertvollste Stück der Kollektion ist auf jeden Fall der Hammer der Femina Agabbadora, welcher der einzige der Welt und das älteste Gerät für die Euthanasie ist. Anrufen, um einen Besuch zu arrangieren, ist empfehlenswert.

Erreichen Sie diesen Ort

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Andere interessante Orte im Gebiet

Luras

St. Bartholomäus Kirche

Kirchen

Luras

Tamponi-Perantoni Palast

Architektur

Luras

Liscia See

Abenteuer

Luras

Tausendjährige Mastixbäume

Abenteuer

Share on Socials