Volksfeste in Aglientu, Luogosanto und Luras

Volksfeste in Aglientu, Luogosanto und Luras

Zahlreich sind die Veranstaltungen, wie Volksfeste und kulturelle Organisationen, in Aglientu, Luras und Luogosanto. Wenn Sie einen verschieden Tag in Sardinien verbringen möchten, das sind die Möglichkeit, unseren typischen Aromen zu kosten, Traditionen und handwerkliche Produkte zu entdecken, sowie die typische gastfreundliche Atmosphäre des Landes zu fühlen.

In unseren Dörfern finden Patronsfeste statt, den Schutzheiligen des Landes gewidmet, oder Landfeste der Heiligen, nach den die Landkirchen des Gebiets benannt sind. Während der Festlichkeiten werden die Heiligenstatuen in Prozession durch die Dorfstraßen gebracht und  oft von Folks – und Musikgruppen, Rittern oder Ochsenkarren begleitet. Für unsere Dörfer sind es Gelegenheiten zu Gebet, Feier und Treffen. Wir listen die wichtigsten auf, so dass Sie für Ihren nächsten Besuch über unsere Geschichte und traditionellen Kult informiert sind.

In Luogosanto wird jedes Jahr in Mitte August das Wildschweinfest und der Li Chjusoni di Minnanna (Großmutter Gnocchi) gefeiert. Das ist die Möglichkeit, die sardische Gnocchis mit Tomatensauce und süß-sauer Wildschweinfleisch zu kosten.

Das Festa Manna di Gaddhura  (gross Fest Gallura) rund am 8. September bei Maria Geburt, ist ein der ältesten Feste der Insel: Seit mehr als 700 Jahren wird Unsere Königin von Gallura mit der Prozession der Statue vor dem Bischof unserer Diözese in Begleitung von Rittern und Folkloregruppen gefeiert. Kinderspiele und Konzerte folgen nach.

In August feiert man das Fest von San Quirino in der Kirche außerhalb von Luogosanto. Den Teilnehmern wird die traditionelle Pasta mit Fleisch- und Tomatensauce serviert.

Anfang Juni, in der Kleinstadt Luras öffnen sich die Türen von mehr als 60 Weinschenken, Höfe und historische Häuser, während der "Domos Abbeltas" Veranstaltung, wo man traditionelle Gerichten von Suppen bis Ravioli, vom gegrillten Fleisch bis Nebiolo Wein, Honig, Seadas und vieles mehr kosten kann. Während dem zwei Tage Fest wird ebenfalls alles ausgesetzt, was es von Kunsthandwerk am meisten charakteristisch in dem Land ist: Handwerksmesser, Kunstwerke, Holzschnitzereien und Keramikwaren. Weitere Informationen unter offizieller Webseite der Veranstaltung: www.domosabbeltas.it.

In Luras finden auch andere Veranstaltungen statt: Das Fest der Suppe (typisches Gericht Galluras aus Brot, Käse und Fleischbrühe) im Juli; Das Fest der Seadas (beliebte Nachspeise aus Käse und Honig) im August und das Bierfest  (zwischen August und September).

Die Tradition der religiösen Feste gilt auch in Luras lebendig. In der zweiten August Hälfte, bei den tausendjährigen Wildolivenbäumen in der Nähe des Lago Liscia, findet man das Fest von Santu Baltolu Nicola (St. Bartholomäus) aus Carana mit Gottesdienst und mit dem vom Organisationskomitee ausgeschenkten Abendessen. In der gleichen Kirche feiert man im Mai San Nicolas Tag (dessen Statue aus der gleichnamigen Kirche stammt, die nach dem Bau des Staudamms untertaucht worden ist und wieder in Trockenperioden auftaucht) und im September San Giuliano Tag.

Das Hauptfest von Luras findet Anfang Oktober statt und wird der Rosenkranzmutter, der Maria des guten Weges und Franz von Assisi gewidmet.

In Aglientu findet jedes Jahr  das einzige Sommer Blues Festival Nordsardiniens statt. Während drei warmen August Tage, kann man nationale und internationale Künstler in einer Mischung aus Tradition und Innovation hören, die im Luras Amphitheater und in der Altstadt jeden Sommer ein großes Publikum und riesiges Interesse anziehen. Mehr dazu unter: www.aglientusummerfestival.it.

Eine weitere wichtige Veranstaltung ist das Touristenfest von Aglientu, das seit 1972 im August Urlaubsbesucher mit typischen Gerichten, Konzerten, traditionellen Masken oder Folkloregruppen verzaubern. Dieses Fest ist an die Gastfreundschaft unseres Landes gewidmet.

Es gibt in Aglientu zahlreiche Feste seit mehreren Jahren, dass das Dorf "Land der Feste" genannt wurde. Einige sind: das Fest der galluresischen Gnocchis (mit „pulpeddi“ oder Fleischwurst), das Meerfestival, das der Seadas, der Krapfen, Bratwurst und Käse.

Im Laufe des Jahres gibt es auch andere Feste. Unter diesen, das vom heiligen Paul in Lu Laldu in der Kirche von San Pancrazio, bei der, ende Januar, ein Mittagessen mit Fleisch und Schmalz angeboten wird.

Anfang Februar findet das Fest vom heiligen Biagio in der gleichnamigen Landkirche statt, während das von San Pancrazio findet in der Regel mitte Mai statt. Das Hauptfest vom heiligen Franciscu von Aglientu findet anfang Oktober statt.

Seit mehreren Jahren findet die Veranstaltung "Stazzi und Cussogghji" in verschiedenen Orten von Gallura im Frühling statt. Es handelt sich um die Traditionen und ländlich-pastorale Kultur von Gallura und das riesige Gebiet, das noch wenig bekannt ist. Es ist auch die Gelegenheit, die landwirtschaftlichen, pastoralen und handwerklichen Traditionen wie folgt hervorzuheben: Durch das Folgen des traditionellen „Weges der Ochsenkarren“ erlebt man Verkostungen, Tänze, Konzerte oder Gedenkfeiern der wichtigsten Momente des Lebens, zum Beispiel die Verlobung (l‘ Abbrazzu), die Anfrage an die Eltern des geliebten Mädchens (la Pricunta), die Ehe (lu Coiu) und das Dreschen (l‘ Agliola).

Website: www.primaveraingallura.it.

Siehe hier alle Feste und Feiertage

Share on Socials

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Andere interessante Orte im Gebiet

Aglientu

San Pancrazio Kirche

Kirchen

Luogosanto

Die Vorgebirge von San Trano

Abenteuer

Aglientu

Piazza Sclavo

Architektur

Aglientu

Küstenwege

Abenteuer